Mittwoch, 11. Oktober 2017

REZENSION: Stille - Ein Wegweiser von Erling Kagge




Seitenanzahl: 144 Seiten
Verlag: Insel
Folgebände: /
Preis: 14,00 Euro
Sterne: 5 Sterne
Buch kaufen?! klick

Klappentext:

Einer der größten Abenteurer unserer Zeit über die Wiederentdeckung der Stille

DU KANNST DEINEN EIGENEN SÜDPOL FINDEN

Dieses atemberaubende Buch lehrt uns, die kostbaren Momente der Stille zu finden - ob in der Antarktis oer auf dem Mount Everest oder in einem Zug während des Berufsverkehrs.


Autor:

Erling Kagge

(Quelle Text und Bild: http://www.suhrkamp.de/autoren/erling_kagge_14868.html)


Erling Kagge, geboren 1963 ist ein Verleger, Autor, Jurist, Kunstsammler, Bergsteiger, Vater von drei Töchtern, er lebt in Oslo. Der norwegische Abenteurer hat als erster in der Geschichte die »drei Pole« erreicht – den Süd- und Nordpol und den Mount Everest.

Cover:

Die Cover Gestaltung ist meiner Meinung nach grandios und verbildlicht die Botschaft des Buches. Das Cover ist extrem ruhig und still gehalten aber wenn man den Schutzumschlag abnimmt, sieht man eine laute, chaotische Stadt.
Sehr passend zu dem Thema des Buches, das jeder seine eigene innere Stille finden kann. Egal wie laut und hektisch es zugeht.

Eigene Meinung Jenny:

Ich möchte Euch heute ein sehr besonderes Buch vorstellen. Es fällt mir auch schwer dieses Buch zu rezensieren, da ich mir gar nicht sicher bin, wie ich die Besonderheit dieses Buches vermitteln soll.
Daher steigen wir ein mit einem Zitat:

"Jeder kann seinen eigenen Südpol finden."

Erling Kagge lässt uns in seinem Buch "Stille" an einer unglaublich persönlichen, selbstkritischen uns selbstreflektierten Suche nach seiner persönlichen, inneren Stille teilhaben.

Seine Ausführungen und seine Abenteuer haben mich sehr beeindruckt. Erling Kagge hat schon sehr viel erlebt. Er lief über 50 Tage alleine zum Südpol, er saß auf einem Boot neben dem ein Wal auftauchte und er konnte ihn ganz in Ruhe und ganz genau betrachten und ist zudem ein liebender Familienvater dreier Kinder.
Er hat viele unglaubliche Dinge erlebt und hatte vorallem auf seinen Abenteuer Reisen viel Zeit um über den Sinn und Zweck und der Bedeutung der Stille nachzudenken.

Ich habe in diesem Buch unglaublich viel markiert uns sehr vieles mitgenommen. Das Buch zielt nicht darauf ab den Leser zu vermitteln, dass man alles technische hinter sich lasssen sollte und eine Welness- oder Entspannungsreise antreten sollte.

Erling Kagge versucht Impulse und Denkanstöße zu geben um die Stille in den Alltag zurück zu holen.

Er beschreibt immer wieder Situationen des Alltags, die es erfordern Stille in sich zu finden. Ich bin auch der Meinung, das es in der heutigen "lauten", hektischen und von Leistungsdruck geprägten Zeit von besonderer Bedeutung ist, die eigene innere Stille finden und immer wieder heraus holen zu können.
Es ist wichtig einen "Ort" zu haben, der uns neue Kraft und Energie geben kann und das geht nun mal nur dann wenn man nicht von sämtlichen Dingen um einen herum gestört wird. 

"Stille" ist eines der mutigesten und selbstkritischsten Bücher, das ich je gelesen habe. Ich bin sehr beeindruckt von diesem Meisterwerk und konnte sehr viele Impulse daraus mitnehmen. Vielen Dank für dieses Lesevergnügen!

Ein großes Dankeschön geht an den Insel-Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplares und an das Team von Vorablesen!






1 Kommentar:

  1. Hallo, ihr Lieben!

    Ich habe „Stille“ auch kürzlich erst gelesen und vorhin rezensiert und ich hoffe, es ist für dich/euch okay, dass ich deine/eure Rezension in meiner unter der Überschrift “Weitere Rezensionen zu vorgestelltem Buch” verlinkt habe? Falls nicht, melde/t dich/euch einfach kurz bei mir und ich lösche den Link wieder raus, ja? 😉 Hier der Link: Stille - Erling Kagge.

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen